17. Juli 2019

"Europanetzwerk Deutsch" besucht Heidelberg iT

Die Delegation EU-Bediensteter zu Gast im Heidelberg iT-Rechenzentrum „Serverhotel 2“. Foto: Heidelberg iT

Heidelberg, 17. Juli 2019 – Fünf Tage waren Teilnehmende des Programms „Europanetzwerk Deutsch“ in Heidelberg zu Gast, um ihre Deutschkenntnisse in direkten Arbeitskontakten anzuwenden, ihr Netzwerk zu erweitern und die Metropolregion Rhein-Neckar kennenzulernen. Im Rahmen des Begleitprogramms hat der EU-Kurs mit dem Schwerpunkt „Klima & Umwelt“ den Rechenzentrumsbetreiber Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG besucht. Im Mittelpunkt des Unternehmensbesuchs am 12. Juli 2019 stand die Diskussionsrunde mit Geschäftsführer Matthias Blatz über sein mehrfach ausgezeichnetes Wärme- und Energiekonzept, das die anfallende Serverabwärme aus einem Rechenzentrum ohne jede Umwandlung als Ressource zum Heizen nutzt.

„Das intensive Gespräch mit EU-Bediensteten unterschiedlichster Fachgebiete zu Herausforderungen in Sachen Klimaschutz, Innovation und Wirtschaftlichkeit der deutschen IT-Branche, war eine bereichernde Erfahrung“, sagte IT-Experte und Unternehmer Blatz zur persönlichen Begegnung mit der international besetzten Delegation. Organisationsleiterin Carolin Grund betonte: „Mit Heidelberg iT konnte der EU-Kurs ein zukunftsorientiertes Unternehmen kennenlernen, das ökologisch, nachhaltig und innovativ arbeitet“.

Das „Europanetzwerk Deutsch“ hat die Förderung der deutschen Sprache in Europa und in den europäischen Institutionen zum Ziel. In Kooperation mit dem Goethe-Institut vergibt das Auswärtige Amt Stipendien an EU-Bedienstete und Ministerialbeamte aus EU-Partnerländern und weiteren Staaten.